Auswirkungen Corona Virus

28. Februar 2020
EMS Dienstleister, Bestücker, Vertrieb, Außendienst

Die Besorgnis unter Elektronikherstellern und Zulieferern über die Auswirkungen des Coronavirus COVID-19 auf ihre Geschäftstätigkeit ist groß!
Chinas radikale Maßnahmen im Kampf gegen die neuartige Lungenkrankheit, haben dazu geführt, dass weltweit Lieferketten unterbrochen wurden oder Materialien nur verzögert geliefert werden können.
Chinesische Elektronikbauteile machen bei großen Distributoren bis zu einem Viertel des Umsatzes aus. Dieses Volumen lässt sich nicht kurzfristig auf Bauteilelieferanten aus oder eine Fertigung in anderen Regionen verlagern. Speziell die Belieferung von Leiterplatten macht hier einen Anteil von über 50 % aus. Auch das Halbleitergeschäft wird aufgrund des Produktionseinbruchs in China spürbare Konsequenzen davontragen: Weniger wegen der Herstellung der Chips selbst, sondern weil die Anlagen stillstehen, in denen die Produkte verbaut werden.
Es ist mit Verzögerungen der Lieferkette zu rechnen, aktuell kann aber niemand vorhersehen wie umfangreich dieses Auswirkungen sein werden.
Wir stehen mit unseren Lieferanten im intensiven Kontakt, um mögliche Engpässe rechtzeitig zu kommunizieren. Sobald es konkrete Aussagen zu Lieferterminverschiebungen gibt, wird PROFECTUS diese individuell umgehend an unsere Kunden weiterleiten.